Grundschule Am Ziesberg

mit Außenstelle Waldschule - Salzgitter Bad

Aktuell

Hallo liebe Basar-Verkäufer,

 

unser nächster Kinderbasar für Herbst- und Winterbekleidung findet am Sonntag, den 4. November von 10 bis 12 Uhr in der Waldschule Salzgitter-Bad statt.

 

Möchten Sie wieder mitmachen ? Wir freuen uns auf Sie !

 

Informieren Sie uns bitte, wenn Sie wieder Kleidung und Spielsachen zum Verkauf anbieten und Ihre Verkaufsnummer behalten möchten.In diesem Fall schreiben Sie bitte Ihre Verkaufsnummer mit in den Betreff.

 

Bitte geben Sie uns unbedingt bis spätestens zum 16. September Bescheid. Anderenfalls werden wir Ihre Nummer an andere Interessierte weitergeben, da wir eine lange Warteliste haben. Aus diesem Grund wäre es auch nett, wenn Sie kurz antworten würden, falls Sie nicht mehr mitmachen möchten.

 

Die Teilnahmebedingungen:

 

In der Waldschule Salzgitter Bad (Burgstrasse 45-47) findet zwei Mal jährlich von 10 bis 12 Uhr ein Kleider- und Spielzeugbasar statt.

Beachten Sie bitte, dass jeweils ausschließlich saisonale Kleidung angeboten werden soll: Kleidung für Frühling und Sommer bei den Basaren in der ersten Jahreshälfte und Kleidung für Herbst und Winter in der zweiten Jahreshälfte. Spielzeug, Bücher, Kinderwagen, Fahrräder etc. können bei allen Basaren angeboten werden.

• Die Verkaufsware wird am Samstag vor dem Basar in der Zeit von 15 bis 17 Uhr in der Waldschule angenommen.
• Ihren Erlös und die nicht verkauften Waren empfangen Sie am Basartag in der Zeit von 17 bis 18 Uhr ebenfalls in der Waldschule.
• Die angebotenen Teile müssen sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sein (Defekte müssen deutlich kenntlich gemacht werden).
• Das Etikett muss mit einem festen Faden fixiert sein. Bitte verwenden sie keine Aufkleber oder Nadeln. (Immer wieder kommt es vor, dass Preisschilder abfallen weil sie nicht ausreichend gut befestigt worden sind. Das macht die anschließende Zuordnung unmöglich: Der Artikel kann nicht verkauft und auch nicht an Sie zurückgegeben werden.)
• Die Etiketten müssen mit der zuvor vergebenen Verkaufsnummer, der Kleidergröße und dem gewünschten Preis versehen sein.
Die Verkaufsnummer muss rot umrandet sein.
• Es können maximal 80 Textilien, 4 Paar Schuhe und 15 Bücher pro Verkaufsnummer zum Verkauf geben werden.
• Die Kleidungsstücke sind nach Möglichkeit nach Größen zu sortieren.
• Für Spielzeuge, Kinderwagen und andere Großteile gibt es keine Obergrenze.
• Kuscheltiere können aus hygienischen Gründen nicht zum Verkauf angeboten werden.
• Die Verkaufsware muss in festen Kartons oder Wäschekörben verpackt sein. Tüten und andere Verpackungen können wir nicht annehmen. Auf je einer Stirnseite ihrer Kartons muss deutlich erkennbar mit ihrer Verkaufsnummer beschriftet sein.
• Das Basarteam kann keine Haftung für verlorengegangene Artikel übernehmen.
• Eine pauschale Angebotsgebühr von 4 Euro sowie 10 % des Verkaufserlöses werden einbehalten.
• Der Erlös des Basars kommt in vollem Umfang den Kindern der Schule zugute.

 

Weitere Informationen zum Basar erhalten sie unter www.waldundtal.de/basar, bei Stephanie Kraft unter der Telefonnummer 3 22 94 oder per Mail unter Basar.Waldschule@googlemail.com.

Große Spendenübergabe in der Waldschule


Bereits seit sieben findet an der Waldschule der Kinderbasar statt. Das Besondere an diesem Basar ist, dass er voll- und eigenständig von Eltern der Waldschule (mittlerweile selbst ehemalige Eltern) organisiert und durchgeführt wird. Darüber hinaus werden die Einnahmen komplett dem Förderverein der Schule gespendet und kommen somit den Kindern und Lehrern der Schule zugute. So konnte die Schule im Laufe der Jahre vieles beschaffen was ohne diese Unterstützung nicht möglich gewesen wäre.


Höhepunkt des ganzen war eine große Sachspende, welche der Schule vor kurzem übergeben wurde. So kaufte das Basarteam, nach Absprache mit den Lehrkräften, verschiedenste pädagogische Lehr- und Lernmittel im Gesamtwert von unglaublichen 2000€.


An dieser Stelle möchten wir noch einmal ein riesengroßes Dankeschön aussprechen, nicht nur für die Spende, sondern für das riesige Engagement was die vielen Helfer seit Jahren in den Basar und damit in die Schule stecken.


Danke

 

                         Spende Basar

Erntedankfest feiern – Gott loben und danken

 

Am 29.09.2017 fand in der Außenstelle Waldschule in der 2. Stunde die Erntedankandacht statt. Geplant, organisiert und durchgeführt wurde der Gottesdienst von der 4w unter der Leitung von Kerstin Elias.
Die Eulenklasse entschied sich dafür, den Blick auf das heilige Abendmahl zu richten und die Gemeinschaft und Freundschaft von Jesus zu erleben. Wir stellten fest, dass wir uns oft keine Zeit nehmen, diese aber brauchen, um zu uns selbst zu finden.

 

da du alles schon weißt,
mag ich nicht beten -
tief atme ich ein
lang atme ich aus
und siehe:
du lächelst
KURT MARTI

 

Raum für Stille, Zeit zum Durchatmen -
eine Herausforderung in Zeiten ständigen Lärms in unserem Alltag. Und so wurde vorher auch das in die Stille hören geübt. Wir stellten fest, dass es uns so gut tut und jeder es auch braucht.
In der Andacht selbst hat man diese Stille spüren können.
Im anschließenden Gespräch mit den Patenkindern der 4w - der Fuchsklasse – zeigte es sich auch, denn die Erstklässler fanden es sehr schön. Vor allem die Klavierbeiträge von Emily Rebehn, die Lieder „Ein neuer Tag ist da“, „Zeit für Ruhe“ und das gemeinsame Essen von Brot und Käse-Weintraubenpieker wurde gelobt.

In der 5. Stunde brachte der Schülerrat die vielen Erntedankspenden zur Salzgitter Tafel e.V., wo wir schon von Frau Mittelstädt erwartet wurden. Im kurzen Interview sagte sie wie toll sie es fände, dass wir nun schon zum 6. Mal wiederkämen. Sie trug uns auf, allen Eltern nochmal herzlich für alle Gaben zu danken.

 

Erntedank

 

Foto von links nach rechts: Marie Nagel , Hanna Burmester (Vertretung von Emily Rebehn), Kerstin Elias, Katharina Mittelstaedt, Ilja Au, Jannis Jacob.

 

Es begann mit dem Lob und Dank an Gott, der unser Leben schuf und uns unseren Atem gab. Der Dank ging weiter an die Schulleitung, die Zeit und Raum für die Andacht schuf. Der Dank ging weiter an alle, die an der Erntedankandacht beteiligt waren und schloss mit dem Dank an alle Eltern, die so großzügig spendeten.
Kerstin Elias

Fußballfreikarten

 

Für das Spiel:

 

VFL Wolfsburg - SC Freiburg

(Samstag den 18.11.2017 im VFL Stadion)

 

Bei Interesse schnell im Büro melden (persönlich oder telefonisch bis spätestens 24.10.). Wünschenswert wäre es, dass auf eine Erwachsenenkarte mindestens zwei Kinderkarten kommen. Anwesenheitspflicht wird natürlich vorausgesetzt. Leider muss das hier erwähnt werden, da einzelne sich in der Vergangenheit schnell Karten gesichert haben, die Plätze dann jedoch frei blieben. Dies ist natürlich doppelt ärgerlich, da einerseits Kinder draußen bleiben müssen die keine Karten bekommen haben und auch wir als Schule stehen schlecht da, da wir Plätze frei lassen. Bei Kartenwünschen bitte die Kartenkategorie angeben (Erwachsenenkarte; Kinderkarte (bis 15 Jahre).

 

Fußballfreikarten

 

Für das Spiel:

 

Eintracht Braunschweig gegen Darmstadt 98

(Samstag den 04.11.17 um 13 Uhr im Eintracht Stadion)

 

Bei Interesse schnell im Büro melden (persönlich oder telefonisch). Wünschenswert wäre es, dass auf eine Erwachsenenkarte mindestens zwei Kinderkarten kommen. Anwesenheitspflicht wird natürlich vorausgesetzt. Leider muss das hier erwähnt werden, da einzelne sich in der Vergangenheit schnell Karten gesichert haben, die Plätze dann jedoch frei blieben. Dies ist natürlich doppelt ärgerlich, da einerseits Kinder draußen bleiben müssen die keine Karten bekommen haben und auch wir als Schule stehen schlecht da, da wir Plätze frei lassen.

Am letzten Dienstag fand bei herrlichem Sommerwetter unser traditionelles Sport- und Spielfest auf der Sportanlage des MTV Salzgitter statt. An etlichen Stationen durften die Kinder spielen und Bewegungsangebote ausprobieren. Außerdem konnten alle Kinder beim 50m-Sprint, Weitsprung und Weitwurf fleißig Punkte sammeln, um eine Siegerurkunde oder sogar Ehrenurkunde zu erreichen.


An dieser Stelle möchten wir uns beim MTV Salzgitter bedanken, dass wir jedes Jahr die Sportanlage nutzen dürfen. Ein Dankeschön auch an Herrn Eggers, der für uns immer die Laufbahnen sowie Sprung- und Wurfanlagen vorbereitet.


Ein besonderer Dank geht an alle Eltern, die sich an diesem Tag die Zeit genommen haben, uns als Riegenführer oder Stationshelfer tatkräftig zu unterstützen. Ohne diese fleißigen Helfer wäre unser Sport- und Spielefest nicht möglich.